AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter

Naturpark Rieserferner-Ahrn: Ahornach – Schlafhäuser – Pojenalmen – Klaussee – Steinhaus

Naturpark Rieserferner-Ahrn: Ahornach - Schlafhäuser - Pojenalmen - Klaussee - Steinhaus

Tourenverlauf:
Von Ahornach (1335 m) ausgehend, suchen wir die Markierungen 10 und 10 B bis zu den „Schlafhäusern“ (2012 m) und folgen dann dem Durreck-Höhenweg 33 A auf das „Ahornacher Jöchl“ (2281 m). Eine imposante Kulisse fordert zum Verweilen auf: Das gewaltige Gebirgsmassiv des Durreck und des Großen Moosstock sowie die steilen Felswände des Schneebigen Nock bis zur Windschar- und Wasserfallspitze grenzen den östlichen Horizont ab, im Süden öffnet sich das Tauferer Tal und gibt den Blick frei bis zu den fernen Gipfeln der Dolomiten und der Gruppachgruppe im Westen. Der Weg führt nun leicht fallend in die breite Mulde der Pojenalmen (2124 m). Der Aufstieg über die Markierung 33 zum Obersteiner Holm (2395 m) lohnt die Mühe. Der Ausblick auf die gesamte Gebirgskette der Zillertaler Alpen mit ihren vielen Dreitausendern ist atemberaubend. Der Höhenweg führt dann über den Pojenkamm zum Klaussee (2162 m), dem schönsten Bergsee der Durreckgruppe. Auf diesem Weg kann man in circa zwanzig Minuten auch den Gipfel des Rauchkofel (2617 m) erreichen. Der Wanderweg 33 führt sodann vorbei an der Speckalm (1734 m) und dem Restaurant Klausberg (1608 m) hinunter nach Steinhaus (1049 m).

Details zur Wanderung